Mautstelle Folge II

Endlich rolle ich mit etwas schlechtem Gewissen bei Charles vom Hofe. Hab ich Gesten doch etwas späte am Nachmittag angefangen die Abdeckung für den Seitenwagen zu bauen, blieb viele nicht genug Zeit alles am Motorrad gründlich genug zu checken. Egal, wird schon passen, gut gelaunt singe ich vor mich hin, „ Take me down to the paradise city … „ . Passiere den ersten Checkpoint der Polizei unbehelligt und mache mir kein Gedanke bis ich 5 Minuten später an der Mautstelle um Einlass auf die Autobahn betteln muss. Dann wird es mir klar. Die letzte Polizeistation war die Bezirksgrenze. Mist, Herbin, diese bei Motorradfahren unbeliebte Provinz. Hier gibt es immer wieder Streit, sagt doch die Landesregierung das Motorrad die schnell genug für die Autobahnen sind dort auch fahren dürfen, meinen die Provinzpartei- Bosse andere Gesetze erlassen zu müssen. Oft kann man die Verzweiflung der Polizisten und Mautstellen Kollegen schon im Gesicht erkenne wenn sich ein Motorrad nähert. Richtig schlimm wir es wenn Leute sie bei der Diskussion noch filmen, Ihnen das Gesetz unter die Nase halten und fragen. „Wenn du Polizist unseres Landes bist, warum folgst du nicht dem Gesetz von China“. Meist haben sie keinen Antwort, Ganz Schlaue und hartnäckig verweisen auf Ihren Chef und die lokale Gesetze. Dieses Dilemma ist ein gutes Beispiel mit welchen großen und kleinen Problemen schon Lokals kämpfen und man als Reisender an seine Grenzen kommt. Meine Sprachkenntnisse sind noch immer zu schlechte um mich auf ein Wortgefecht ein zu lassen also rufe ich Charles an der sofort einen pragmatische Lösung vor schlägt. „Komm zurück in die Provinz von Peking und fahr hier bei mir auf die Autobahn“. „Wenn du mal drin bist, bist du drin und erst beim Verlassen der Provinz nach 400 km hast du wieder eine Problem“. Gemacht getan, rolle ich kein 20 Minuten später auf der Autobahn. Tatsächlich einige Kilometer vor der Bezirksgrenze von Peking kommt eine Mautstelle ich bezahle für das zurück gelegte Stück und erhalte eine neue Karte die ich nach 400 Kilometern durch besagte Provinz wieder aus meiner Tasche hole aber das ist ein neues .

One thought on “Mautstelle Folge II”

  1. Pingback: on the way

Comments are closed.